Tischtennis – Bezirksliga Ost

FVU I – TSV Hohenfeld I 9:2

Gegen die nicht in Bestbesetzung spielenden Gäste gelang dem FVU im ersten Heimspiel ein hoher Sieg. Sowohl Stefan Fürmann/Christian Thorwart als auch Georg Mieß/Michael Bestle blieben ohne Satzverlust, während das dritte Doppel kampflos für den FVU zählte. Fürmann war auch im ersten Einzel klar überlegen. Thorwart egalisierte gegen die Nr. 1 der Bezirksliga-Rangliste im ersten Satz einen hohen Rückstand, konnte aber einen Satzball nicht verwerten, unterlag noch mit 12:14 und hatte danach keine Gewinnchance mehr. Mieß lag 2:0 Sätze vorn, aber in den drei folgenden Sätzen wurden seine Angriffe immer wieder erfolgreich gekontert. Christian Drumm bekam in einem schnellen Spiel seinen Gegner immer besser in den Griff und gewann im vierten Satz klar. Nach einem weiteren kampflos erzielten Punkt blieben Gunter Hoffmann und Thorwart in seinem zweiten Einzel ohne Satzverlust. Ein mitreißendes Spitzenspiel lieferten sich die beiden besten Spieler der Liga. Dabei setzte sich Fürmann in der Verlängerung des ersten Satzes gegen den Favoriten mit 19:17 durch, verlor aber die beiden nächsten Durchgänge. Danach wendete sich das Blatt wieder und er behielt am Ende mit seinem druckvollen Spiel deutlich die Oberhand.

FVU I – TV Etwashausen III 5:9

Gegen den hohen Favoriten fehlte Stefan Fürmann. So spielten die Gäste, die alle wesentlich mehr Ranglistenpunkte aufweisen als ihre FVU-Gegner, ihre Routine aus, als sie in den Doppeln insgesamt fünf Sätze in der Verlängerung für sich entschieden und mit 3:0 in Führung gingen. Doch das Spitzentrio des FVU schlug zurück! Zuerst gewann Thorwart sicher in vier Sätzen, danach fertigte Mieß den Spitzenspieler der Gäste glatt in drei Sätzen ab, während Drumm einen 0:2-Rückstand egalisierte und den Entscheidungssatz mit 11:9 gewann. Dagegen musste Bestle sein Spiel im fünften Satz verloren geben und Stefan Hergenhan sowie Werner Ankert waren klar unterlegen. Im Spitzenspiel führte Thorwart mit 2:1, doch danach setzte sich sein Kontrahent mit seinem Angriffsspiel immer besser durch. Überraschend gewann Mieß auch sein zweites Einzel und Drumm verkürzte noch auf 5:7, aber Bestle verlor klar und Hergenhan vergab im vierten Satz seine Siegchance und musste im Entscheidungssatz den Siegpunkt für die Gäste zulassen.

FVU I – TSV Lengfeld I 9:6

Gegen den Mitaufsteiger stand es nach den Doppeln 1:2. Thorwart/Drumm gewannen zwar klar, aber Mieß/Bestle verloren in vier Sätzen und Hergenhan/Deubel reichten 2:0 Sätze nicht zum Sieg. In den ersten Einzeln wurden in jedem Paarkreuz die Punkte geteilt. Thorwart, Drumm und Hergenhan gelang jeweils der Ausgleich, während Mieß, Bestle und Deubel ihre Spiele bis zum 4:5 abgaben. Im Spitzenspiel stand Thorwart kurz vor Ende des dritten Satzes vor dem Punktgewinn, doch verlor er mit 10:12 und hatte danach keine Siegchance mehr. Mieß und Drumm brachten den FVU ohne Satzverlust wieder ins Spiel zurück und Bestle hatte beim 14:16 im vierten Satz bereits mehrere Matchbälle, ehe er im fünften Durchgang doch noch die Oberhand behielt. Im hinteren Paarkreuz stellten Hergenhan und Deubel den Sieg sicher.

TV Gerolzhofen – FVU I 9:4

Ohne zwei Stammspieler wurde der FVU kalt erwischt, denn die Gastgeber gewannen zwei Doppel und das erste Einzel ohne Satzverlust. Nur Michael Bestle/Gerhard Reif konnten einen 0:2-Rückstand noch ausgleichen, gaben aber den Entscheidungssatz mit 8:11 ab. Georg Mieß -zuletzt recht erfolgreich- verlor gegen den Spitzenspieler zwei Sätze nur knapp. Den ersten Punkt erkämpfte sich Christian Thorwart, aber Stefan Hergenhan hatte im vierten Satz keine Gewinnchance mehr. Bestle war nach 1:2-Rückstand noch erfolgreich, während Hans-Günther Deubel nur den ersten Satz gewann. Reif holte in drei knappen Sätzen den dritten Punkt und Thorwart verringerte nach seinem Sieg im Spitzenspiel den Rückstand auf zwei Punkte. Doch gegen Mieß, Bestle und Hergenhan verbuchten die Gastgeber nochmals drei Spiele ohne Satzverlust zum zweiten Saisonsieg.