Spielbericht Hohlacher SV – FVU II

Rückrundenauftakt in Hohlach hieß es für unsere Zweite. Gleich eine richtige Herausforderung für unsere Mannschaft, war Hohlach bisher zu Hause noch ungeschlagen. Denkbar schlecht war der Start. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kam Peter Köhler zum Abschluss und Andreas Beck drückte den Ball am langen Pfosten über die Linie. Der FVU schüttelte sich kurz und kam in der fünften Minute zum Ausgleich. Nach schöner Kombination kam Eric Lange aus 10 Metern zum Abschluss und hatte keine Probleme den Ausgleich zu erzielen. Anschließend verflachte das Spiel, was aber auch den Platzverhältnissen zuzuschreiben war. Hoch und weit war das beste Mittel und damit kam Hohlach besser zurecht und kam vor der Halbzeit noch zu guten Aktionen, die aber meist durch die FVU-Abwehr im letzten Moment geblockt werden konnten. Mit dem Halbzeitpfiff brachte Michael Böhm den FVU in Führung. Ein Abschlag von Lukas Franz landete hinter der Hohlacher Abwehrreihe und alleine vor Heimkeeper Christian Hartmann ließ er sich die Chance nicht entgehen.
Diese Führung konnte kurz nach der Pause noch ausgebaut werden. Ein Flanke von Eric Lange konnte Michael Böhm noch nicht im Tor unterbringen, doch Davide Gloriso nutzte die Chance aus wenigen Metern. Diesmal waren es die Hohlacher, die sich nicht lange bitten ließen und durch Ronny Bößendörfer verkürzten. Hohlach nahm danach wieder das Heft in die Hand und kam auch immer wieder in den Uffenheimer Strafraum. Gefährlich zum Abschluss kamen Sie aber selten. Entweder die Abschlüsse wurde geblockt oder landeten deutlich neben dem Uffenheimer Tor. So landete man einen etwas glücklichen Auswärtssieg bei dem die starke Chancenverwertung entscheidend war.