Erste weiter mit perfekter Heimbilanz – Zweite zieht an Obernzenn vorbei

Nach der intensiven Partie am Freitag gegen Ornbau wartet mit dem SV Arberg der nächste Gegner aus der Spitzengruppe. Bereits nach 11 Minuten ging unser FVU nach einem Eckball, der ins eigene Tor abgelenkt wurde, mit 1:0 in Führung. In der Folge übernahmen die Gäste die Kontrolle über das Spiel ohne aber gefährlich vor das Uffenheimer Tor zu kommen. Einzig kurz vor der Pause musste Philipp Müller bei einem Schuss aufs lange Eck eingreifen.
Nach der Pause erwischte der FVU erneut den besseren Start. Noah Steinmüller setzte sich am Flügel stark durch und legte auf Sven Fleischer ab, der auf 2:0 erhöhen konnte. Mitte der zweiten Hälfte schwanden beim FVU langsam die Kräfte. Nach einem Fehler im Aufbauspiel wurde Steffen Engelhardt mit einem langen Ball gefunden und konnte auf 2:1 verkürzen. Dennoch ließ der FVU keine weiteren Torchancen der Gäste zu. In der 84. Minute schickte Hamed Naim Uwe Bößendörfer auf dem linken Flügel. Nach einer starken Flanke auf den langen Pfosten konnte Sebastian Zeller per Kopf auf 3:1 erhöhen. Die Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen und kamen in der 90. Minute zum 3:2. Auch den letzten Freistoß der Gäste konnte der FVU mit Glück und Geschick verteidigen und kam so zu einem weiteren Heimsieg.

Das perfekte Wochenende rundete die Zweite mit einem Heimsieg gegen die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim ab. Nachdem die Gäste früh mit 1:0 in Führung gingen, konnte Eric Lange kurz vor Pause mit einem satten Schuss aus 20 Metern ausgleichen. Nach der Pause konnte Dirk Müller per Foulelfmeter das 2:1 für den FVU erzielen. Dies gab dem FVU weiter Auftrieb. So konnte man nach zwei Eckbällen durch ein Eigentor und einen Kopfball von Davide Glorioso auf 4:1 erhöhen. In der Schlussphase warfen die Gäste nochmal alles nach vorne und konnten durch einen Foulelfmeter auf 4:2 verkürzen. Als dann kurz vor dem Ende noch das 4:3 fiel wurde es nochmal hitzig. Mit der letzten Aktion des Spiels konnte Sascha Horn den Ball über den Gästetörhüter heben und entschied somit das Spiel endgültig. Durch den 5:3 Erfolg zog der FVU in der Tabelle an Gästen vorbei und steht nun auf dem Relegationsplatz.

Erste gewinnt auch gegen Ornbau

Im Nachholspiel gegen den SV Ornbau zeite sich, weshalb beide Teams im oberen Tabellendrittel stehen. Die ersten vielversprechenden Chancen hatte dabei der FVU, der zweimal aus zentraler Position direkt auf den Torwart zielte. Wenig später scheiterte Noah Steinmüller an einer starken Fußparade. Ornbau fiel in dieser Phase nur durch Fernschüsse auf. In der 29. Minute erzielte Bernd Bößendörfer nach einem Eckball das 1:0. Er konnte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drücken. Ornbau zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und konnte wenig später zum 1:1 ausgleichen. Bis zur Pause blieb Ornbau spielbestimmend, ohne aber Torgefahr auszustrahlen.
Nach dem Wechsel konnte sich Philipp Müller erstmals auszeichnen, als er einen Torschuss um den Pfosten lenken konnte. In der 55. Minute musste Gästespieler Mert Aydin mit Gelb-Rot vom Feld, nachdem er Uwe Bößendörfer im Mittelfeld nur mit einem unnötigen taktiktischen Foul bremsen konnte. Dennoch blieb das Spiel – auch wegen des starken Windes – weitgehend ausgeglichen. Ornbau verfehlte mit seinen Abschlüssen jedoch mehrfach das Tor des FVU. Die Gastgeber waren vor allem nach Standards gefährlich. So traf Bernd Bößendörfer nach einem Freistoß von Freddy Ruck nur das Aluminium. In der letzten Minute brachte Freddy Ruck erneut einen Standard in den Strafraum. Sebastian Zeller bekam den Kopf an den Ball und verlängerte den Ball zum viel umjubelten Siegtreffer ins lange Eck.

Spielabsage bei der Ersten – Zweite Mannschaft spielt wie geplant

Coronabedingt wurde das Top-Spiel unserer ersten Mannschaft gegen den SV Ornbau abgesagt. Sobald ein neuer Termin feststeht, werden wir euch hier informieren.
Ein Dank geht an den SV Ornbau, der nicht auf die Ausführung beharrte sondern der sportlich fairen Verlegung zugestimmt hat.
Das Spiel der zweiten Mannschaft gegen das ASV Weinzierlein-Wintersdorf findet wie geplant um 13 Uhr im Seewiesenstadion statt.

UPDATE: Als Nachholtermin wurde der 22.10.2021 um 19 Uhr in Uffenheim festgelegt.

Derbysieg für die Erste – Steinmüller mit Hattrick

Nach dem starken Saisonstart ging der FVU als Favorit ins Derby gegen den SVV. Die erste nennenswerte Torchance hatte jedoch der Gastgeber. Michael Stark setzte eine Flanke von Michael Badu knapp am Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite nutzte der FVU gleich die erste Gelegenheit. Rainer Gundel eroberte den Ball im Mittelfeld und leitete auf den linken Flügel weiter. Dort behauptete sich David Stadelmann, gab in die Mitte auf Noah Steinmüller und dieser schloß direkt zum 1:0 ab. Danach hatte der Gastgeber ein leichtes optisches Übergewicht, Möglichkeiten waren aber auf beiden Seiten Mangelware. Nach genau einer halben Stunde schlug Noah Steinmüller erneut zu. Ein herrliche Flanke von Jörg Bößendörfer köpfte er gegen die Laufrichtung von Martin Stark ins Tor. Weigenheim konnte jedoch umgehend verkürzen. Armin Lilli war nach einem Eckball mit dem Kopf zur Stelle. Die Zwei-Tore-Führung stellte Steinmüller mit dem Halbzeitpfiff wieder her. Nachdem Uwe Bößendörfer unter starker Bedrängnis noch am Torwart scheiterte, eroberte sich Steinmüller den Ball und traf zum 3:1.
Nach der Pause spielte sich die intensive Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab. Einzig eine Chance des starken Michael Badu war zu notieren. Die Schlussphase hatte es jedoch in sich. In der 85. Minute verkürzte der SVV durch Badu, der den Ball ins linke untere Eck lenkte. Der FVU blieb danach jedoch abgeklärt und sorgte durch David Stadelmann für die Entscheidung. 25 Meter vor dem Tor ließ er einen Gegenspieler stehen, drang in den Strafraum ein und platzierte den Ball zur viel umjubelten Entscheidung im rechten unteren Eck.

Nächster Dreier für die Erste – Zweite unterliegt Spitzenreiter

Nachdem sich der FVU und die Gäste aus Schalkhausen in der ersten Viertelstunde intensiv bearbeiteten, kam der FVU durch Noah, Steinmüller, Freddy Ruck und Jörg Bößendörfer zu ersten Abschlüssen. Nach einer halben Stunde zeigte der Schiri auf den Elfmeterpunkt, doch nach Rücksprache mit seinem Assistenten gab es nur Freistoß.. Diesen konnte Philipp Müller um den Pfosten lenken. Eine Minute später reagierte er nach einem zu kurzen Rückpass erneut glänzend. Kurz vor der Pause erzielte Tobi Kreischer das 1:0 nachdem er sich bei einem langen Ball gegen einen Verteidiger und den Torhüter durchsetzte. Direkt nach der Pause rettete Philipp Müller erneut stark. Der FVU schaffte es in dieser Phase nicht das Spiel zu beruhigen. So entwickelte sich ein intensiver Schlagabtausch, der aber stets sportlich fair blieb. Beim 2:0 in der 67. Minute reagierte Rainer Gundel schnell mit der Ausführung eines Freistoßes im Mittelfeld. So konnte er Sven Fleischer auf die Reise schicken, der zum 2:0 vollstreckte. Für die Entscheidung sorgte Rainer Gundel dann selbst, als er einen Schuss von Freddy Ruck ins lange Eck verlängert. Der Sieg gegen die guten Gäste war wegen der Chancenverwertung verdient, viel aber zu hoch aus.

Die Zweite hielt gegen den Tabellenführer aus Burggrafenhof gut dagegen. Da war es durchaus bitter, dass der Gast direkt die erste Chance zum 1:0 nutzte. Auf der Gegenseite vorzog Davide Glorioso nur knapp. Bis zur Pause waren die Gäste nur noch bei Standards gefährlich. Direkt nach der Pause nutzten die Gäste einen dieser Standards und erhöhten auf 2:0. Auch in dieser Phase hatte man wieder eine gute Möglichkeit, doch der Torhüter der Gäste konnte den Ball gerade noch abwehren. Mit einem Doppelschlag rund um die 75. Minute entschied Burggrafenhof die Partie dann endgültig. Dennoch konnte der FVU mit seiner kämpferischen Leistung durch aus zufrieden sein. Die gilt es nun beim wichtigen Spiel gegen die SG Scheinfeld erneut abzurufen.

6-Punkte-Sonntag für den FVU

Über zwei erfolgreiche Spiele konnten sich unsere beiden Herren-Teams freuen. Die Erste ging bereits nach 12 Minuten durch Bernd Bößendörfer in Führung, der einen Hand-Elfmeter verwandelte. Nach 25 Minuten setze sich Noah Steinmüller stark am rechten Flügel durch und traf zum 2:0. Segringen spielte zwar ordentlich mit, gefährliche Abschlüsse konnten die Gäste aber nicht verzeichnen. Kurz vor der Pause erhöhte Tobias Kreischer mit einem sehenswerten Fernschuss auf 3:0.
Nach der Pause hätte der FVU bereits höher führen können, als man durch einen abgefälschten Freistoß das 3:1 kassierte. Richtig spannend wurde es allerdings nicht mehr. Nachdem man weitere gute Möglichkeiten nicht nutzen konnte, erhöhte Uwe Bößendörfer in der Schlussminute durch einen Konter auf 4:1. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Sebastian Zeller. Wir hoffen, dass es doch nicht so schlimm ist und du bald wieder mitkicken kannst.

Die Zweite war in Großhabersdorf gefordert. Nachdem man zur Pause bereits 1:0 zurücklag und nach der Pause das 2:0 kassierte, kämpfte sich die Mannschaft stark ins Spiel zurück. Erst Eric Lange und anschließend Jonas Jackwirth durch einen verwandelten Freistoß glichen innerhalb von wenigen Minuten aus. 10 Minuten vor dem Ende dreht Onur Kücükbayrak das Spiel dann komplett. Ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt!

Erste besiegt auch zweiten Aufsteiger – Zweite unterliegt Losaurach

Im zweiten Saisonspiel hatte man es mit dem TSV Roßtal zu tun. Der Aufsteiger startete ordentlich ins Spiel und hatte auch die ersten nenneswerte Chance, als ein Schuss aus ca 20 Metern die Oberkante der Latte touchiert. Die erste Möglichkeit des FVU wurde durch Noah Steinmüller nach einer guten halben Stunde direkt genutzt. Nach einem Steilpass von Sven Fleischer ließ er noch einen Verteidiger aussteigen und vollende allein vor dem Torhüter. Bereits zwei Minuten später erhöhte Sebastian Zeller, der nach einem geblocktem Schuss von Uwe Bößendörfer an den Ball kam und sehenswert in lange Eck vollendete. Die äußerst effizienten Gastgeber erhöhter vor der Pause sogar noch auf 3:0 als Uwe Bößendörfer herrlich von Hamed Naim freigespielt wurde und dem Gäste-Torhüter keine Abwehrmöglichkeit ließ.
Nach dem Wechsel kontrollierte der FVU das Spiel und hatte durch Tobias Kreischer die Möglichkeit zur Entscheidung. Er scheiterte allerdings am Pfosten. Genauer zielte nach einer Stunde Hamed Naim, der einen Eckball zum 4:0 einköpfen konnte. Einen weiteren Treffer konnte Bernd Bößendörfer besteuern, der vom Elfmeterpunkt sicher verandelte. Erst kurz vor Schluss kamen die Gäste zur einzigen gefährlichen Offensivaktion. Der Ball landete dabei knapp neben dem FVU-Tor.

Die Zweite musste sich auch im zweiten Spiel geschlagen geben. Die Gäste aus Losaurach, die in der Endabrechnung sicherlich oben mitspielen werden, gewannen verdient mit 3:0. Allerdings waren die Gegentore durchaus vermeidbar, da man zweimal nicht sauber klären konnte und außerdem ein abgefälschter Freistoß im Tor landete. Für die Mannschaft heißt es trotzdem weiter nach vorne zu schauen, damit Punkte gegen Teams auf Augenhöhe eingefahren werden.

Erfolgreicher Saisonauftakt in Weiltingen

Das Spiel beim Aufsteiger begann ohne nennenswerte Torchancen. Nach gut 15 Minuten hatte Weiltingen den ersten Abschluss durch einen Freistoß, den Philipp Müller souverän parierte. Außerdem wurde ein Tor der Gastgeber wegen Abseits aberkannt. Der erste Abschluss des FVU führte zum 1:0. Sebastian Zeller setzte sich am linken Flügel durch und im Zentrum konnte Tobi Kreischer gegen die Laufrichtung des Torhüters vollstrecken. Die Führung gab dem FVU mehr Sicherheit und es boten sich mehrere Gelegenheiten die Führung auszubauen. So hatten Rainer Gundel, Alex Adebiyi und Tobi Kreischer gute Torchancen, ein Freistoß von Uwe Bößendörfer landete an der Latte.
Nach dem Seitenwechsel hatten erneut die Gastgeber durch einen Freistoß die erste Möglichkeit. Die besseren Gelegenheiten hatte aber weiter der FVU. Man schaffte es aber nicht, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. So blieb es bis in die Schlussphase spannend. Die Gastgeber versuchten vor allem über den quirrligen Sainey Badjie Druck aufzubauen, kamen aber während der kompletten 90 Minuten zu keinem nenneswertem Abschluss im Strafraum. Am Ende stand somit ein erfolgreicher Auftakt zu Buche, bei dem vor allem die Defensivleistung aller Spieler überzeugen konnte.

Herren starten in die Vorbereitung

Unsere beiden Herrenmannschaften sind in die mittlerweile in die Vorbereitung zur neuen Saison gestartet. Nachdem mit Beginn der Trainingsfreigabe das gemeinsame Spiel im Vordergrund stand, geht es nun zielorientiert in Richtung neue Saison.
Dabei sind auch diverse Vorbereitungsspiele geplant. Hier die angedachten Termine:

27.06.2021 um 13:30 Uhr – FVU II gegen FC Gollhofen (Heim) – Endstand 3:0
27.06.2021 um 17:00 Uhr – FVU I gegen Gammesfeld (Auswärts) – Endstand 0:2
02.07.2021 um 19:00 Uhr – FVU II gegen FSV Bad Windsheim (Auswärts) – Endstand 1:4
03.07.2021 um 15:00 Uhr – FVU I gegen FG Marktbreit/Martinsheim (Auswärts) – Endstand 2:6
04.07.2021 um 15:00 Uhr – FVU II gegen FSV Lenkersheim (Heim) – Endstand 3:1
14.07.2021 um 19:00 Uhr – FVU I gegen SV Bütthard (Auswärts) – Endstand 4:4
17.07.2021 um 16:00 Uhr – FVU II gegen SpVgg Gülchsheim (Auswärts) – Endstand 1:3
17.07.2021 um 16:00 Uhr – FVU I gegen TuS Feuchtwangen (Auswärts) – Endstand 0:1
20.07.2021 um 19:00 Uhr – FVU I gegen TuS Feuchtwangen II (Heim) – Endstand 4:0
21.07.2021 um 19:00 Uhr – FVU II gegen SG Markt Bibart / Markt Nordheim (Heim) – Endstand 1:0

Schnuppertraining

Nachdem der Trainings- und Spielbetrieb endlich wieder erlaubt wurde, starten wir direkt mit einem Event für alle Kinder und Jugendlichen. Wir laden euch zu einem Schnuppertraining am Samstag 12.06.2021 ein. Alle Jugendmannschaften werden an diesem Tag ein Training abhalten, bei dem ihr ganz ungezwungen teilnehmen könnt.

Also runter vom Sofa und ab auf den Platz!

Schnuppertraining 2021