Dirk Müller übernimmt FVU II

Nach dem Rücktritt von Bernd Bukowski hat der FVU für seine Kreisklassen-Mannschaft einen Nachfolger gefunden. Dirk Müller wechselt vom FSV Bad Windsheim zurück zu seinem Jugendverein und wird die Mannschaft ab dem neuen Jahr übernehmen. Der C-Lizenz-Inhaber hat seine ersten Erfahrungen als Trainer in der Jugend des SVV Weigenheim gesammelt und war zuletzt bei der U17 der SpVgg Ansbach als Trainer aktiv.
Alle Verantwortlichen sind zuversichtlich, dass mit dieser Personalentscheidung der richtige Schritt unternommen wurde um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen und wünschen einen guten Einstand beim FVU.

Herren starten in die Vorbereitung

Seit vergangenem Mittwoch bereiten sich unsere beiden Herrenmannschaften auf die neue Saison in der Kreisliga bzw. in der Kreisklasse vor. Dabei durfte unser neuer Trainer des Kreisliga-Teams Werner Pfeuffer sowie der Trainer der Zweiten Bernd Bukowski mit Fabio De Luca auch einen externen Neuzugang begrüßen. Der 24-jährige Offensivspieler spielte zuletzt beim TSV Marktbergel. Außerdem erweitern die beiden bisherigen Jugendspieler Onur Kücükbayrak und Luca Sauter den Kader der Herrenmannschaften.

Natürlich wird in der Vorbereitung auch eifrig getestet. Bereits am vergangenen Wochenende trennte man sich vom unterfränkischen Kreisligisten SV Bütthard 1:1. Die weiteren geplanten Testspiele beider Mannschaften sind:

  • 12.07.19 um 19 Uhr gegen den FSV Bad Windsheim in Uffenheim
  • 14.07.19 um 15 Uhr Turnier in Adelshofen
  • 24.07.19 um 18:45 Uhr gegen Weigenheim in Ippesheim (VG Turnier)
  • 26.07.19 um 20:05 Uhr gegen Markt Nordheim in Ippesheim (VG Turnier)
  • 27.07.19 um 16:40 Uhr gegen SpVgg Gülchsheim in Ippesheim (VG Turnier)
  • 28.07.19 Platzierungsspiel beim VG Turnier
  • 03.08.19 um 16 Uhr gegen ASV Ippesheim in Uffenheim
  • 07.08.19 um 19 Uhr gegen SG Hohlach/Adelshofen in Hohlach

Gemeinsam nach Obernzenn – Entscheidungsspiel der Zweiten terminiert

Damit möglichst alle Fans und Gönner des FVU – von jung bis jung geblieben – unsere Mannschaft am Samstag in Obernzenn unterstützen können, wollen wir geschlossen nach Obernzenn fahren. Treffpunkt dafür ist um 15 Uhr am Schlossplatz. So soll jeder die Möglichkeit haben unser Team in der Relegation zu unterstützen auch wenn er oder sie sonst keine Möglichkeit hätte nach Obernzenn zu kommen.

Mittlerweile wurde auch das entscheidende Spiel unserer zweiten Mannschaft terminiert. Es findet am Sonntag 16.06.2019 erneut in Marktbergel statt. Anpfiff ist um 15 Uhr.

FVU II besiegt Lenkersheim – Finale gegen Münchsteinach

Unsere Zweite hat die erste Runde der Relegation gemeistert. Gegen die SG Lenkersheim sorgte Marcel Zeller mit einem Tor kurz nach der Pause für den 1:0-Sieg. Bereits in der ersten Hälfte hatte der FVU die besseren Chancen, hatte dabei das Visier aber noch nicht richtig eingestellt. Nach der Führung in Folge einer Ecke musste die SG Lenkersheim mehr für das Spiel tun und baute in den letzten 15 Minuten durch viele lange Bälle Druck auf. Doch mit viel Geschick konnte man den Vorsprung über die Zeit bringen. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Michael Böhm, der sich wohl schwerer am Knie verletzt hat. Hier schon mal gute Besserung.
Im Finale um den Aufstieg in die Kreisklasse trifft man auf den SV Münchsteinach, der sein erstes Spiel mit 3:1 gegen Aurach gewann. Termin und Spielort geben wir sobald möglich bekannt.

Relegation zur Kreisklasse

Am gestrigen Sonntag wurde in Roßtal die Relegation zur Kreisklasse ausgelost. Dabei trifft der FVU II in der ersten Runde auf die SG Lenkersheim / Bad Windsheim. Das Spiel findet bereits am morgigen Dienstag 11.06.2019 um 18:30 Uhr in Marktbergel statt. Sollte man die erste Runde erfolgreich überstehen trifft man auf den Sieger der Partie SSV Aurach gegen den SV Steigerwald Münchsteinach.
Beide Teams standen sich während der regulären Saison bereits gegenüber. Hier siegt der FVU zu Hause mit 2:1, in Lenkersheim trennte man sich 1:1 unentschieden.

Spielbericht Hohlacher SV – FVU II

Rückrundenauftakt in Hohlach hieß es für unsere Zweite. Gleich eine richtige Herausforderung für unsere Mannschaft, war Hohlach bisher zu Hause noch ungeschlagen. Denkbar schlecht war der Start. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kam Peter Köhler zum Abschluss und Andreas Beck drückte den Ball am langen Pfosten über die Linie. Der FVU schüttelte sich kurz und kam in der fünften Minute zum Ausgleich. Nach schöner Kombination kam Eric Lange aus 10 Metern zum Abschluss und hatte keine Probleme den Ausgleich zu erzielen. Anschließend verflachte das Spiel, was aber auch den Platzverhältnissen zuzuschreiben war. Hoch und weit war das beste Mittel und damit kam Hohlach besser zurecht und kam vor der Halbzeit noch zu guten Aktionen, die aber meist durch die FVU-Abwehr im letzten Moment geblockt werden konnten. Mit dem Halbzeitpfiff brachte Michael Böhm den FVU in Führung. Ein Abschlag von Lukas Franz landete hinter der Hohlacher Abwehrreihe und alleine vor Heimkeeper Christian Hartmann ließ er sich die Chance nicht entgehen.
Diese Führung konnte kurz nach der Pause noch ausgebaut werden. Ein Flanke von Eric Lange konnte Michael Böhm noch nicht im Tor unterbringen, doch Davide Gloriso nutzte die Chance aus wenigen Metern. Diesmal waren es die Hohlacher, die sich nicht lange bitten ließen und durch Ronny Bößendörfer verkürzten. Hohlach nahm danach wieder das Heft in die Hand und kam auch immer wieder in den Uffenheimer Strafraum. Gefährlich zum Abschluss kamen Sie aber selten. Entweder die Abschlüsse wurde geblockt oder landeten deutlich neben dem Uffenheimer Tor. So landete man einen etwas glücklichen Auswärtssieg bei dem die starke Chancenverwertung entscheidend war.

Spielbericht Schillingsfürst II – FVU II

Nach dem ordentlichen Saisonstart mit sieben Punkten aus vier Spielen wollte die Zweite in Schillingsfürst nachlegen, obwohl die personelle Situation nicht gerade rosig aussah. Einzig der A-Jugendliche Onur Kücükbayrak und Ersatzcoach Marco Schurz besetzten die Ersatzbank. Dennoch startet der FVU ordentlich in die Partie und verlegte das Spiel in die Hälfte der Gastgeber. Der letzte Zug zum Tor fehlte in der Anfangsphase allerdings noch. Das änderte sich in der 13. Minute als Michael Böhm freigespielt wurde und den Ball aus halbrechter Position unhaltbar unter die Latte knallte. In der Folge wollte man direkt nachlegen, agierte allerdings zu hektisch. So kamen die Gastgeber besser ins Spiel und zu einigen Halbchancen. Für den FVU gab es auch noch zwei Möglichkeiten, allerdings verpasste man zwei Hereingaben vom rechten und linken Flügel knapp.
Nach dem Seitenwechsel startet Schillingsfürst deutlich aktiver. Darauf hatte der FVU zunächst keine Antwort und kassiert in der 53 Minute den Ausgleich nachdem der Ball im Spielaufbau leichtfertig verloren wurde. In der Folge konnte man sich bei Keeper Jan Barthel und der Chancenverwertung der Gastgeber bedanken, dass man nicht in Rückstand geriet. Erst in der letzten Viertelstunde kam der FVU wieder besser ins Spiel und hatte durch Andrea Rigieri die große Chance zur erneuten Führung, scheiterte aber an einer tollen Fußabwehr des Torhüters. Als alles schon mit dem Abpfiff rechnete, schnappte sich Jonas Franz in zentraler Position den Ball, ließ mehrere Gegenspieler in bester Slalom-Manier stehen und traf zum 2:1. Der Schiedsrichter pfiff gar nicht mehr an und der FVU konnte sich einen glücklichen Sieg sichern.

Für den FVU II spielten Jan Barthel, Jo Walter, Benni Bilke, Viktor Hoppe, Ahmed Ali, Manuel Mühlbauer, Oli Weiß, Maxi Pfitzner, Jonas Franz, Michael Böhm, Onur Kücükbayrak und Marco Schurz